Monday, February 26, 2018

Dove blue LMV's Aster

I told you some weeks ago about the dove blue dress I made - and ruined in no time. Well, I was at that time already considering using the leftovers for a short pullover. When I screened my pattern collection I came upon the pullover Aster by La Maison Victor. The pullover pattern asked for 1.1 m of fabric and all I had was 90 cm, but I was content with taking apart my dress if the fabric amount was insufficient. I also found some leftovers of yet another unblogged project as a contrast fabric. What could go wrong?

Ich habe vor ein paar Wochen Chloe vorgestellt, dass taubenblaue Kleid was ich genäht und gleich wieder ruiniert habe. Ich hatte noch ca. 90 cm Reststoff und wollte aus dem kuscheligen Sweat gerne noch einen Pulli nähen. Ich habe also mein Schnittmusterarchiv durchsucht und fand "Aster" von La Maison Victor. Das Schnittmuster braucht nur 1.1. m Stoff. Und ich hatte 90cm plus ein Kleid, das ich zur Not opfern könnte. Ich hatte sogar noch einen Rest Kontraststoff aus einem anderen Projekt. Was kann also schief gehen?




In the end I got what I wanted - a new pullover. Aster actually doesn't look half bad. But it wasn't smooth sailing to get there. I didn't read the you would need cuffs from ribbing. Hence my cuffs and the hem were too small. For the cuffs I realised during cutting and simply elongated, but I mised out on the hem and had to piece that later. While sewing it on. And I didn't like that look. But before throwing Aster away in frustration, my friend who was sewing with me suggested making a tab of the leftover contrast fabric and a button. Looks a bit like Naketano now, I think?!

Berühmte letzte Worte. Ich habe im Endeffekt einen neuen Pulli, aber ich hatte irgendwie überlesen, dass man zusätzlich zum Stoff noch Bündchen braucht. Und das habe ich nie da, weil es zu teuer ist. Und es war Sonntag. Naja, aufgefallen ist es mir schon bei den Ärmelbündchen, da konnte ich dann Länge zugeben. Aber beim Pullisaum habe ich nicht mehr nachgedacht und so musste ich den stückeln während ich ihn angenäht habe. Voll doof, eine Naht vorne. Aber bevor ich Aster frustriert in die Ecke warf, hat mir meine Freundin geraten, doch aus dem Rest Kontraststoff eine Riegel über das Bündchen zu nähen. Sieht jetzt ein bisschen nach Naketano aus, oder?!





Sewing pattern review
If you are able to read (unlike me obviously) and buy ribbing according to the instructions, the pullover is easy to sew and fit. Not many pattern pieces and a cool neck binding - good pattern for a female looking pullover which is comfy like a hoodie!

3 comments:

Janina said...

Schön, wenn Not so kreativ macht. :D Ich finde den dunkelblauen Riegel ein prima Gegenstück zum Ausschnitt aus dem gleichen Stoff, balanciert das optisch sehr schön aus - als müsste das so und nicht anders! ;)

Sabrina said...

Ich finds ja super mit dem Riegel. Der ist perfekt platziert und ehrlich gesagt: Würde der Kontraststoff nicht nochmal auftauchen, wäre der Pulli nur halb so schön. ;)

Liebe Grüße
Sabrina

MindLess said...

@ Janina: Vielen Dank! Ich wollte den Stoff auch nochmal aufgreifen, aber ich hatte nur noch so wenig...

@ Sabrina: Danke! Immerhin sind sich ja alle einig: Der Riegel muss sein! :)