Monday, July 20, 2009

Schon mal einen Zweijährigen gesehen, den man im Ofen gebraten hat?*

Freitag

Wieder weiter an der Masterarbeit aka dem Lebensfresser gearbeitet, dann zu meinem Schatz gefahren. Dabei auf der Zugfahrt gestickt und nette Musik (jemand im Zug hat erst seine Gitarre gestimmt und dann "Drunken Lullabies" gespielt) gehört. Abends haben wir nur gekuschelt und waren früh im Bett. Mussten ja Samstags früh raus!

Sandalen aus Singapur, Hose von H&M selbstgekürzt, T-Shirt: Primark, Jacke: H&M


Zu essen gab es:

Frühstück: Müsli

Snack: Brötchen mit Käse + Exotic Smoothie

Lunch: Nudeln

Dinner: Cappuchino Wölkchen


Samstag

Erster Amphi-Tag! Wuhu!!! Nur morgens um 8 Uhr aufstehen sucks. Naja, ich brauch Zeit um mich zu stylen, Schatz steht mir in nichts nach. Und nach Köln sind es ja auch noch ein paar Kilometer auf Staugefährdeter Autobahn... Wir machen uns also hübsch, frühstücken und fahren los. Ging ganz gut, angekommen sind wir natürlich - dank freier Autobahn - viel zu früh.

Aber das Festival war super. Essen- und Getränkepreise waren exorbintant (fast nix unter 4 Euro), aber wir hatten das Auto voll mit Futter also gab es keine Probleme. Ich hab viele gute Bands gesehen (Feindflug!) und eine Menge nette Leute aus meinem Lieblings-Nähforum kennengelernt. Nur das Feindflug kürzer gespielt haben, weil der Bass den Putz von der Decke gewummert hat, fand ich nicht toll.


Outfit selbergenäht, Accessoirs teilweise gewonnen sonst Second Hand
Zu essen gab es:

Frühstück: Müsli (Schoko und Obst) + Kakao

Im Laufe des Tages:

Gurken+ Möhren + Dipp

3 Babybel

Pommes Majo

Schoko und Keks


Sonntag

Sonntags konnten wir länger schlafen, weil unsere erste sehenswerte Band später spielte und wir schlauer waren was die Autobahnverhältnisse angeht! Wieder das Auto voller Futter gepackt und hübsch gemacht... Dann gings auf! Ich weiß auch nicht ob es die weißen Klamotten war oder ob ich als Krankenschwester Männerfantasien anrege, aber ich hatte kaum 10 min Ruhe vor Fotografen. Da mich keiner (er-)kennt mit dem Outfit und ich die Fotos vermutlich eh nie zu sehen bekomme gibt es jetzt wohl etwa eine Million Aufnahmen von meinem unfotogenen Selbst. ^^

Highlight des Tages waren Hocico und Omnia. Abends ging es dann totmüde nach hause und direkt ins Bett. Ich glaub, ich hab eher geschlafen, als ich richtig lag! *g*

Shirt: X-tra X, Korsett: Punk 69, Rock: selbstgenäht, Strümpfe: www.eis.de, Schweißerbrille: Toom, Perücke: Headrazor

Zu essen gab es:

Frühstück: Pizza

Im Laufe des Tages:
Gurke + Möhren + Dipp

3 Babybel

Waffel mit Sahne

Balisto


Montag

Tja, jedesmal wenn ich bei meinem Schatz bis Montag bleibe, muss ich um 6 Uhr raus. Montags um 9 Uhr ist unsere Gruppenbesprechung in der Uni mit Anwesenheitspflicht. Gähn! Dementsprechend war ich hundemüde im Meeting und auch danach bei der Besprechung mit meinem Prof. Lief aber ganz gut, sind wieder ein paar neue Ideen bei rumgekommen...

Nach der Uni nach hause und nur noch schlafen. Viel Produktives gemacht habe ich heute echt nicht!

Shirt: Schatzis Kleiderschrank, Hose: Miss Selfridge, Gürtel und Portemonaie: Amphi-Schnäppchen (hab ich auch noch in blau und grün für je 2 Euro), Kniestrümpfe: Amphi

Zu essen gab es:

Frühstück: Kakao + 3 Cherrytomaten

Snack: Brötchen mit Käse

Lunch: Nudeln mit Parmesan

Dinner: Gurke + Möhren + Dipp


* Das ist ein Feindflug-Zitat, weil ich das Konzert am Samstag Abend sehr genossen habe. Nein ich bin kein Nazi, genausowenig wie die Band oder ca 80% der Fans. Es ist einfach gute Tanz-Musik, da muss der Text nicht sinnvoll oder weiterbildend sein!

No comments: