Thursday, April 19, 2018

Swafing Heather with Iron On Letters

Recently, one of my local (expensive) fabric dealers had a sale *yay!* and I went there just to take a little look. And when I found this half-off Swafing fabric with sewing machines, scissors and bobbins, I just HAD to take it with me. Turnaround time with washing, drying, cuting and sewing was a mere week. The pattern is my trusty Heather by Sew Over it. This is a very comfortable dress for sewing dates!

Vor kurzem hatte einer meiner lokalen (viel zu teuren) Stoffdealer einen Sale und ich bin zum nur-mal-gucken vorbeigefahren. Da lag dann dieser hübsche Swafing Stoff für 50% Rabatt und er hatte Nähutensilien drauf. Der musste mit! Und dieses Mal war ich echt fix, nur eine Woche für Kauf, Vorwaschen, Zuschneiden und Nähen. Das Schnittmuster war mal wieder Heather von Sew Over It. Herausgekommen ist ein sehr bequemes und kuscheliges Kleid für Nähdates!


As I had only 1.5 m of the fabric and there was no chance in h*ll I could do valid pattern matching. In fact I didn't even try. Instead I used self fabric piping! It came out a bit thicker than I planned but, well, I was to lazy to rip the seams again and it looks okay to me.

Ich hatte nur wenig Stoff (1,5 m) und habe darum gar nicht erst versucht, das Muster kontinuierlich hinzubekommen. Ich habe stattdessen eine Paspel aus dem Stoff zugeschnitten und mit vernäht. Ist eine ungefüllte Paspel - ohne Band drin - eigentlich auch eine Paspel oder nennt man die dann anders? Egal. Die Paspel ist ein bisschen breiter geworden als geplant, aber ich finde es nicht so schlimm. Und Overlocknähte aufzutrennen ist der dritte Zirkel der Hölle!


The hems were done with my trusted twin needle and purple thread. As the fabric was a thicker summer sweat fabric, there was no bubbling or rolling. I even ironed them because...

Die Säume sind mit der Zwillingsnadel und lila Faden genäht. Der Stoff ist ein etwas dickerer Sommersweat, es gab daher keine komischen Blasen oder Bubbel zwischen den Nähten. Ich habe ihn sogar gebügelt, denn...


The iron on letters where something I bought on a whim in the only real DIY store in the city. They have all bunches of different stuff and I eyed these things already on my last trip when I bought bits and pieces for a bracelet. Didn't buy them then but next time I went there to buy things for a co-workers wedding. The letters are silver glitter and as the name says can be ironed on. This worked much better that I thought, but I will see how they cope with being washed. I planned to do another project and this was a trial for that. My arm now says "Sew!".

Die Aufbügelbuchstaben sind mir beim örtlichen Idee schonmal über den Weg gelaufen, damals habe ich sie aber nicht mitgenommen. Aber diesesmal war der Einkauf glitzerlastiger (ein Kollege heiratet und wir brauchten Geschenkdeko) und so hüpften diese hübschen Glitzerbuchstaben mit in den Einkaufskorb. Das mit dem Aufbügeln klappt hervorragend, aber ich habe sie noch nie gewaschen. Eigentlich will ich nämlich ein anderes Projekt machen und das hier war ein Probelauf. Auf jeden Fall steht jetzt "Sew!" auf meinem Arm und macht mich glücklich!

Monday, April 16, 2018

Navy Merino wool Elmira cardigan

My leftover merino wool went into another project immidiately: I made another Elmira! The wrap cardigan was designed by Colette patterns. I made one in the end of 2015, but this one is so much more wearable! Unfortunately it is now much too warm to wear it...

Die restliche Wolle ist in ein weiteres Projekt  gewandert: Ich habe eine weitere Wickeljacke Elmira nach dem Schnitt von Colette Patterns genäht! Ich habe das Schnittmuster schonmal Ende 2015 genäht, aber diese hier ist viel versatiler und praktischer. Leider ist es mittlerweile zu warm sie zu tragen... Top timing!



As you might notice, I changed the wrapping strips. The original is much wider and shorter. I made simple strips which were hemmed instead of lined strips. Less bulk and more comfort - I also like the bow I can tie! I also added some length in the back - the last one was a little on the short side and I fear back pain. The neckline is bound with a band instead of hemmed which keeps the boobies covered much better.

Ich habe ein paar Sachen verändert: Ich habe im Rückenteil mehr Länge zugegeben, damit ich keine "kalten Nierchen" (sagte Oma immer) bekomme. Man bin ich alt geworden! ;) Ich habe das Schnittmuster für die Bindebänder abgewandelt und statt der ausgeformten Teile einfache gesäumte Bander genäht. Das macht die Bänder weniger dick und ich mag die Schleife, die beim Binden entsteht! Den Halsausschnitt habe ich mit falschem Schrägband versäubert, so habe ich ein paar wertvolle Zentimeter für die Boobies gewonnen!

Thursday, April 12, 2018

Navy merinowool Nina cardigan

Do you remember the cardigan I posted in the beginning of March which was great except that the fabric ripped after washing it once? Which was made from the pattern Nina by Style Arc? I used great Merinoknit for a new and better version!

Erinnert ihr euch noch an die Strickjacke, die ich Anfang März gepostet habe? Die war echt toll, bis nach der ersten Wäsche der Stoff an den Nähten einfach zerfleddert ist. Also habe ich mir das Schnittmuster Nina von Style Arc noch einmal vorgenommen und eine schönen Merinostrick dafür verwendet. Sieht viel besser aus, oder?



Because of the thicker fabric I could just hem the sides with a zigzah stitch and have the stitches disappear in the fluff. I added 1 cm seam allowance for this and it feels and looks much better that the rolled hem. The fabric is great: Warm, soft, washable and does not take odours. I wish I could still buy more but the seller closed her etsy store...

Dank des plüschigen Stricks konnte ich alle Säume statt mit Rollsaum mit einem einfach umgeschlagenen Saum und Zickzackstich nähen. Dafür habe ich natürlich beim Zuschneiden 1 cm Nahtzugabe hinzugefügt. Die Stiche sind quasi unsichtbar! Der Stoff ist wirklich wunderbar: Warm, weich, waschbar und er nimmt keine Gerüche an - Ich wünschte die Händlerin hätte nicht ihren Etsyshop geschlossen! Ich hätte noch viel mehr kaufen sollen...


All in all I'm much happier now and wore the h*ll out of this cardigan during the colder month! I wish I could make another one...Maybe I will, but from another fabric.

Ich bin total begeistert von meiner Strickjacke und habe sie über die kalten Monate echtoft getragen. Ich wünschte ich hätte mehr Stoff für eine weitere... Vielleicht nähe ich eine weitere Nina, aber aus einem anderen Stoff!

Monday, April 9, 2018

Teal blue Shirt Fashion Style 2 /2018

I made another thing from the gorgeous teal/black doubleface. I had 3m in total and this was sufficient for the dress shown on monday and this shirt which was in the February issue of Fashion Style 2018. This shirt could count as my entry into the february round of the 12 x Me Made sew along. I liked the look with the pseudo belt and thought that some black around my waist would be very flattering.

Ich habe den Rest vom Doubleface von Driessenstoffen.nl für ein Shirt verbraucht, dessen Schnitt in der Februarausgabe der Fashion Style 2018 ist. Das Shirt kann also als Eintrag für den 12 x Me Made Sew Along gelten (nur etwas spät). Ich fand den Gürteleffekt sehr nett und dachte, dass ich hier den Doubleface gut nutzen könnte: Schwarz um die Taille macht schlank, oder?



Unfortunately, the shirt looks horrible on me! The Doubleface lost form on the waistline and the double layer on the waist adds a lot of bulk. And the lower "skirt" section is so short that it doesn't hit my jeans. All in all a total wadder!

Tja, leider sitzt das Shirt echt furchtbar! Der Doubleface ist an der Taille sehr ausgeleiert. Außerdem musste ich ihn laut Schnitt in der Taille doppelt verarbeiten. Das fügt noch ein bisschen mehr Umfang hinzu. Plus - man ahnt es vielleicht am Foto - der untere Teil ist echt kurz. So kurz, dass er über dem Hosenbund endet. Das sieht an mir echt verboten aus!



The neckline is very wide and shows brastraps as well as a lot of cleavage. The fabric was cut up in so many pieces, there was nothing I could do to save this. Or save the shirt. So into the trash it went! Good riddance!

Der Ausschnitt ist unglaublich weit und zeigt nicht nur meine BH-Träger sondern auch mehr Oberweite als mir lieb ist. Insgesamt konnte man das Shirt nicht mehr retten. Und der schöne Stoff war zu zerschnitten für noch irgendeine Rettung. Also habe ich es im Müll entsorgt - auf Nimmerwiedersehen!