Monday, January 30, 2017

Heather dress in green structured jersey


As the cold is holding Germany in its frosty hands, I yearn for warm and comfortable dresses. I find it so much easier to add layers to a dress to keep myself warm than to pants. What do you think? In my eyes, adding thermo tights, a cardigan and a knitted scarf is all it takes to warm me up! This means I need more warm dresses and prompto!

Die Kälte hat Deutschland im Moment fest in ihrer Hand und ich brauche mehr warme und kuschelige Kleider. Im Allgemeinen finde ich es einfacher, mich mit Kleidern warm anzuziehen. Eine Thermostrumpfhose, eine Strickjacke und ein Strickschal – fertig ist ein perfektes Winteroutfit! Hosen fallen mir da schwerer. Wie ist es bei euch?

 photo IMG_0854klein_zpswxatznww.jpg

 photo IMG_0857klein_zpsscjgdvoq.jpg

 photo IMG_0855klein_zpsqnk8smd1.jpg



Enter the Heather dress by Sew Over It. Not only is it made to be sewn from stretchy and comfortable jerseys, it also has built in pockets! There is an option of colour blocking for this dress, but for now there is only a little piecing in the pockets. I added some thinner jersey here to reduce bulk. My fabric is a synthetic double knit with a structure reminding me of woven fabrics. Just enlarged. Maybe you can see it in the detail pictures?

Darum habe ich mir ein Heather Kleid nach dem Schnittmuster von Sew Over It genäht. Das ist für elastische Jerseys mit etwas Stand gedacht und hat Taschen! Man kann das Kleid mit verschiedenen Farben nähen, bei mir ist es aber einfarbig geworden. Nur in den Taschen habe ich dünneren Jersey genommen um nicht so aufzutragen. Mein Hauptstoff ist ein zweilagiger Jersey mit Struktur aus einem lokalen Stoffladen in Heidelberg. Die beiden Stofflagen sind nur manchmal an einander befestigt und sehen ein bisschen wie gewebter Stoff aus. Nur größer. Kann man das in den Detailbildern erkennen?


 photo IMG_0858klein_zpsc4ejmqjr.jpg

 photo IMG_0860klein_zpstoxll9eu.jpg



The fabric is an addition to the stash from last year (quite easy to say in January) where I got 2m in a small local shop. In Heidelberg, fabric shopping was no fun. Fabrics are expensive, the choice is rather small and the sales assistants were rather sales inhibitors. In Mannheim, it’s not much better. But this fabric was a steal on sale and here I am in my new dress!

Der Stoff ist ein Kauf aus dem letzten Jahr (einfach zu sagen im Januar)  und ich habe 2m gekauft. Leider macht Stoffkaufen in Heidelberg nicht wirklich viel Spaß. Der Stoff ist teuer, die Auswahl ist klein und die VerkäuferInnen beraten einen nicht, sondern ignorieren einen gerne weg. Oder verfolgen einen, damit man nichts klaut. Ist in Mannheim aber auch nicht wirklich besser… Der Stoff hier war im Ausverkauf und ist jetzt mein neues Kleid!

Fabric diet / Stoffsdiät: -2m 

 photo IMG_0878klein_zps8kyrlnkx.jpg

  photo IMG_0886klein_zpso0gx1rqy.jpg

Ich würde mit dem grünen Kleid gerne bei Selmin von Tweed and Greet zur "12 colours of handmade fashion" anmelden. Ich finde es schön, durch solche Aktionen neu inspiriert zu werden. Vielen Dank Selmin!


Sewing pattern review

Believe it or not, I checked out the instructions to see how they sew in the pockets! And I stuck to that instruction! A day to mark in red on the calendar… Anyway, the instructions were good and the fit is comfortable although my fabric was not the stretchiest. I sewed a size 16 as my usual size and it fits well as you can see. I cut the sleeves in size 20 though after reading on several blogs that they are too small. I think the size is perfect this way! I finished putting together the PDF pattern, cutting the fabric and sewing it with my serger in 135 min. I know this because I watsched "Pride and Prejudice" during that time! The dress was fun to sew and will have successors!