Sunday, January 29, 2017

HSM 1-2017 Black skirt parisienne

During the last years I observed and admired the beautiful historical garments created on several blogs during the Historical sew monthly hosted by Leimoni of the Dreamstress blog. Last year I joined the Facebook group but unfortunately never made it to one single post. My only excuse is rater sad: My laziness got the better of me. But when Fashion through history achieved several garments although she had a baby last year, that was the final straw. Laziness is finished, time for action!

January’s theme for the HSM 2017 is:
Firsts & Lasts – Create either the first item in a new ensemble, or one last piece to put the final fillip on an outfit.
My garment will be a first piece as I will participate in a vampire’s ball at the end of February and would like to have a new outfit. Today is all about the skirt which is made from the pattern Parisian Trained Skirtby Truly Victorian (TV216).  I used about 10m of black taffeta for this ruffly monster. 

Während der letzten Jahre habe ich mir immer gerne die Beiträge zur “Historical Sew Monthly” angesehen, die von Leimoni auf The Dreamstress gegründet und betreut wurde. Letztes Jahr hat es immerhin schon für die Anmeldung bei der Facebook-Gruppe gereicht, aber ich habe an keiner der Herausforderungen teilgenommen. Meine einzige Ausrede ist ziemlich dumm: Ich bin zu faul. Aber als ich dann letztes Jahr gesehen habe, dass Fashion through history trotz Baby mehr schafft als ich, habe ich mir vorgenommen, dass ich dieses Jahr zumindest 6 Herausforderungen schaffen werde!

Das Thema für Januar 2017 lautet:
Erste & Letzte – Erschaffe etwas, dass ein neues Kostüm (im Sinne historischer Kleidung, nicht wie Anzug oder Fasching) wird oder dass ein Ensemble vollendet.
Mein Kleidungsstück ist ein „Erstes“, denn ich möchte Ende Februar einen Vampir-Ball besuchen und brauche dafür ein neues Outfit. Habe ich beschlossen. Heute fange ich mal mit dem Rock an. Der ist ein kleiner Stofffresser aus etwa 10m schwarzem Polytaft. Das Schnittmuster ist der Pariser Rock mit Schleppe von Truly Victorian (TV216).

 photo IMG_0918_zpsgkpd5ogy.jpg

 photo IMG_0916_zpsmd4hpx55.jpg

I decorated the skirt with rows of pleats as this is the most common decorative element at that time. Boy, do I hate pleats. And ironing pleats. When it came to further decoration, I was unsure whether to use bows or flowers, but in the end the decision was easy: Flowers were much more expensive and thus I got bows. Although most parts of the skirt are made from artificial materials, I added mother of pearl disks in dark grey. I love the subtle shimmer and they were on sale. Win-win situation!

Der Rock wurde in erster Linie mit unendlich vielen Falten verziert, weil diese ein übliches Dekoelement zu der Zeit waren. Aber, man, ich hasse Falten legen und bügeln! Dazu wollte ich noch ein weiteres Dekoelement und konnte mich erst nicht zwischen Blumen oder Schleifen entscheiden. Bei meinem Lieblings-Nähzubehör-Händler waren aber Blumen teurer als Schleifen, darum habe ich mich für Schleifen entschieden. Und obwohl der Rock größtenteils aus künstlichen Materialien ist, gibt es ein natürliches Dekoelement: Scheiben aus grauem Perlmutt. Der Schimmer ist ganz wundervoll und sie waren im Angebot.  Eine echte Win-Win Situation!

 photo IMG_0917_zpsigw5gbms.jpg

The undergarments are a simple underskirt and my lobster tail which is actually a little too large for the 1870s, but the weight of the skirt flattens it down quite a bit. I see my droopy fronts and think I need to add more stabilizing bands, right? And what about another row of pleats on the train? It looks a bit sad right now?

Das Untendrunter ist ein einfacher Unterrock mit einem Hummerschwanz, der eigentlich zu groß ist aber durch das Gewicht des Rockes runtergedrückt wird.Irgendwie hängen die Schürzen vorne etwas unmotiviert runter, sollte ich da noch ein paar Befestigungsbänder druntersetzen? Und soll ich noch eine Reihe Falten hinten auf die Schleppe setzen, die wirkt so leer...?


Fabric diet /Stoffdiät: -10m

The Challenge: January 2017 First &Lasts
Material: black 100% Polyesther Tafeta
Pattern: TV216 - 1875 Parisian Trained Skirt
Year: Late 1870s
Notions: Yards and yards of synthetic trim, synthetic satin ribbon and real pearls. Hey, never skimp on the details, right?
How historically accurate is it? The pattern is, the general style is as well. The material is not, but I wanted something that I can wash after a party where it might get beer on it. Machine sewing is permitted later than 1850. I think I would pass a not too detailed analysis, so I’d say 75% historically accurate.
Hours to complete: 25
First worn: Not yet outside the house, but will be worn to the ball in February if I finish my bodice on time.
Total cost: 60 Euros. What can I say, I’m a cheap shopper!

20 comments:

Onychophora said...

Das sieht gut aus und ich bin schon aufs fertige Outfit gespannt.
Die Themenreihe find ich auch interessant und freu mich schon, was du noch weiteres zaubern wirst :)

Zedena von Tharendt said...

Ich liebe Tournürenkleider! Und deines hat schon einen wunderschönen Anfang. Leider sieht man auf den Bildern die erwähnten Details kaum - ja schwarz ist immer besonders anstrengend zu photographieren.
Drück' dir die Daumen, dass du auch mit dem Rest bis zum Ball fertig wirst.
Grüße,
Zedena

Vulcan_Butterfly said...

25 hours to sew....I admire your dedication! I hope you will post the full outfit when you wear it to the ball!

Bane said...

WOW. Those pleats took some perseverance. The skirt is gorgeous; all the details are beautifully done. Can't wait to see the outfit!

MindLess said...

Danke! Ich hoffe, dass ich zumindest jede 2. Challenge schaffe. Und hier muss ich ja fertig werden sonst muss ich oben ohne gehen!

MindLess said...

Ja, leider war es schon so dunkel... Ich versuche am Wochenende bessere Bilder zu machen aber ich war etwas in Zeitnot. Immerhin musste ich im Januar fertig werden!

MindLess said...

I will! And I promise better pictures than now. These are kind if substandard even for me...

MindLess said...

Oh, I hate pleating! If it didn't look so damn good... *sigh*

Frau von Nachtschatten said...

Wunderschön! ♥ Ich wünschte, ich hätte die Mu?e sowas zu nähen und die Gelegenheit es auch auszuführen.

Laura M said...

What a complex piece! Well done!

MindLess said...

@ Frau von Nachtschatten: Och, so schlimm ist es gar nicht! Nur die Mengen Stoff unter der Nähma sind etwas nervig...

@ Laura M: Thank you!

Ramona said...

So schön das endergebnis auch ist, 25 stunden hätten mir glaub ich die lust genommen XD

MindLess said...

@ Ramona: Das wusste ich ja am Anfang noch nicht! ^^

Neisella Nightshade said...

oh wie schön!
Ich glaube, ich brauche wirklich ganz dringend ein ganz schwarzes Nürchen!

Nadine said...

Toller Rock. Wenn ich mich nur auch mal zu so etwas Tollem aufraffen könnte. Aber 25 Stunden für einen Rock? Die Zeit finde ich gerade nirgends. Da müsste ich wohl meine Kinder abgeben...
LG Nadine

AvA said...

*.* wow ist der toll geworden! Den Schnitt hab ich auch herumliegen, muss mich noch darüber trauen.

MindLess said...

@ Neisi: Als hättest du nicht diverse schwarze Nürchen zu hause ;)

@ Nadine: Ich habe keine Kinder. Und ich habe die 25 Stunden nicht am Stück genäht. Ich kenne auch Mütter, die historisch nähen. Das sind dann eben nicht 2 Wochenenden sondern mehr. Macht auch nichts!

@ AvA: Mach es ruhig, so schwer ist der nicht! Und anpassen muss man nur Taille und Gesamtlänge...

Sintra said...

Oh wow, wie toll der Rock ist. *Neid* den muss ich wirklich mal in echt sehen.

Nachtkatze said...

jaaa, eine schwarze Nüre. Go, go, go :)

MindLess said...

@ Sintra: Du hast das Schnittmuster doch auch, mach dir auch einen und wir machen ein Partnerlook Fotoshoot!^^

@ Katzi: Danke, du Liebe!