Tuesday, August 21, 2012

Beetlejuice bloomers

Despite this weekend being horribly warm (I seem to be a silicium based troll, my brain doesn't function if the room temperature reaches 30°C) I sewed something. It's not big, it's not complicated, it's not THAT impressive, but I'm happy I at least did one thing right this weekend:


Beetlejuice bloomers! I got the pattern from *Wollmaus* and cut them on Saturday while having a great time with her and the vegetarian zombie MarySew. The fabric was in my stash, as well as the elastics and the red satin ribbon I added to the front. All said and done, I think I invested a solid hour in these. And I love them so much!

6 comments:

Trisha said...

ohh, sie ist purer zucker geworden :D ich mag das schleifchen!

Neise||a said...

Liebe ^.^

MindLess said...

@ Trisha: Ich brauchte etwas, womit ich vorne und hinten unterscheiden kann. Und das Satinband war so eine abgeschnittene Aufhängeschlaufe von einem Pullover... ^^

@ Neisel: Danke! *flausch*

Wollmaus said...

Haha, ich mache auch immer ein Schleifchen vorne drauf, um nicht lange nach vorne/hinten suchen zu müssen! Bewährte Methode!
*brauchnochmehrBloomers*

ette said...

Ui, ich muss auch mal ein Paar Bloomers nähen. Die sehen toll aus. Gefällt mir mit dem Streifenstoff.
Und die Idee mit dem Schleifchen zur Unterscheidung ist super, ich näh immer ein Label hinten ein. Nur bei meiner Schlafanzughose muss ich bis heute auf den Musterverlauf achten, um die richtige Seite zu finden.

MindLess said...

@ Wollmaus: 2 Doofe, 1 Gedanke! ^^

@ ette: Ich finde Labels etwas zu kratzig, deswegen lieber das Schleifchen. Und Bloomers sind sehr bequem, ich ann sie nur empfehlen!